Angebote für Unternehmen

Ihr Unternehmen und die Area Wirtschaftspädagogik: Kommunikation & Kooperation

Wir sind daran interessiert, Stellenangebote für Studierende und für Absolventen auf unserer Homepage sowie als Aushang in unseren Räumlichkeiten zu veröffentlichen.

Wenn Ihr Unternehmen Plätze für Praktikantinnen bzw. Praktikanten oder Stellen für Absolventinnen bzw. Absolventen anbieten möchte, dann freuen wir uns sehr, wenn Sie uns Ihr Stellenangebot an die folgende E-Mail-Adresse senden: Opens window for sending emailKontakt

Allgemeine Informationen zum Fach Wirtschaftspädagogik

Im Fach "Wirtschaftspädagogik" beschäftigen wir uns mit der Entwicklung wirtschaftsberuflicher Kompetenz im Rahmen schulischer oder betrieblicher Aus- oder Weiterbildung. Wir prüfen, welche situativen und organisatorischen Bedingungen den Erwerb dieser Kompetenz besonders effektiv unterstützen.

Der Bachelorstudiengang "Wirtschaftspädagogik" (B.Sc.)

Die Studierenden unseres Bachelorstudiengangs erwerben ein breites Wissen in Betriebswirtschaftslehre und ein stark ausgebautes Grundlagenwissen in Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht sowie Wirtschaftsinformatik. Die profilbestimmenden wirtschaftspädagogischen Studienanteile sind darauf orientiert, dass die Absolventinnen und Absolventen über jenes Wissen und Können verfügen, das sie in die Lage versetzt,

  • individuelle und organisatorische Bedingungen der Aus- bzw. Weiterbildung zu ermitteln und zu bewerten
  • Aus- bzw. Weiterbildungsmaßnahmen zu konzipieren und zu realisieren,
  • erfolgskritische Indikatoren für Aus- bzw. Weiterbildungsmaßnahmen zu identifizieren und entsprechende Messungen durchzuführen. 

Der Masterstudiengang "Wirtschaftspädagogik" (M.Sc.)

Die Absolventinnen und Absolventen unseres Masterstudiengangs verfügen über weiter vertiefte Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre; zur Lehrbefähigung in kaufmännischen Fächern tritt ein weiteres Fach (z.B. Wirtschaftsinformatik, Mathematik, oder Englisch) hinzu. Darüber hinaus erwerben sie in den profilbestimmenden wirtschaftspädagogischen Ausbildungsmodulen die Fähigkeit, instruktionale Aufgaben, insbesondere komplexe Planungsaufgaben, im Zusammenhang mit Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zu übernehmen und Konzepte zu deren Qualitätssicherung sowie -entwicklung erstellen zu können.